Kampagne: "Generationen in Oldenburg und umzu"

Perspektive wechseln!

„Das Alter ist keineswegs betrüblich. Vielmehr hat sich unser Blick getrübt“, so der ehemalige Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf in seinem Buch „Grau ist bunt“ über die Chancen des Älterwerdens. Und er hat Recht! Ein Perspektivenwechsel ist nicht nur notwendig, sondern lohnt sich. Jung und Alt können viel voneinander lernen.

Das haben die Aktionen im Rahmen unserer Kampagne „Generationen in Oldenburg und umzu“ gezeigt. Von Oktober 2009 bis Februar 2011 hat die Kampagne mit immer neuen Ansatzpunkten zum Dialog zwischen den Generationen angeregt. Kulinarisch, literarisch, musikalisch und spielerisch ging es bei den Veranstaltungen zu: Alte, traditionelle Küche wurde modern kreiert, zu Musik der 60er Jahre gemeinsam getanzt und „Playstation Wii“ gespielt. Dabei wurden Erfahrungsschätze geteilt und Neuland erobert.

Durch die Veranstaltungen im Rahmen der Kampagne sind viele interessante Kontakte entstanden, die Impuse für die Zukunft des generationenübergreifenden Miteinanders gegeben haben. 

Auch in Zukunft will die Ev. Altenpflegeschule e.V. in Oldenburg, Initiator der Kampagne, gemeinsam mit ihren sechs Kooperationspartnern jedes Jahr eine Aktion für die "Generationen in Oldenburg und umzu" veranstalten. Mehr über die Veranstaltungen und Aktionen der Kampagne finden Sie in den Ausgaben der Kampagnenzeitung.

Viel Spaß beim Schmökern!

Ausgabe 1 (Oktober 2009)

Ausgabe 2 (April 2010)

Ausgabe 3 (Januar 2011)